Modetrends Damen 2014 / 2015

Modetrends für Damen im Herbst & Winter 2014/2015Die Damen Mode für den Winter 2014/2015 wird kuschelig warm. So präsentieren die besten Designer kuschelfähige Oversize Mäntel, die auch mit wärmenden Strick-Pullis ergänzt werden können. Auch Materialmix wird großgeschrieben. So treffen recht derbe Materialien auf feinste Seide oder Spitze. Auch Sweatshirts mit auffälligen Prints und derbe Boots bestimmten den Trend im Spätjahr 2014. Was aber sind die stärksten Trends, welche Schnitte sollte man wählen und welches Material ist in welcher Kombination in?

Tolle Wintermode 2014/2015 für Frauen, die wissen, was sie wollen

Stilbrüche kann es in der kommenden kalten Jahreszeit keine geben, denn der neue Trend in der Mode ist Grundlage für eine Menge Kreativität und Individualität. Grobstrick wird mit kühler Seide kombiniert, zum edlen Gewand dürfen es sogar tolle und auffällige Sneakers sein. Bei den Farben dominieren Pastelltöne und leuchtende Herbstfarben. Lindgrün ist zum Beispiel voll angesagt. Auch der Animal-Prints und Leder bereichern die verschiedenen Kollektionen.

Mit den neuen Trends eine eigene Persönlichkeit herausheben

Aus den neuesten Trends lassen sich die schönsten Teile herauspicken und zu einem individuellen Outfit zusammenstellen. Das lässt die Freude auf die neuen Trendkollektionen ansteigen, denn jeder kann in diesem Winter seine ganz persönliche Note und seinen besonderen Geschmack hervorheben.

Tolle Farben sorgen im Herbst-Winter für viel Abwechslung

Feuriges Rot, ein kräftiges Blau oder eisige Pastellfarben sind der absolute Renner in der kommenden Saison. Besonders Rot bietet einen großen Auftritt in diesem Wintern. Aurora Red ist ein sehr strahlendes Rot, das die Trendfarben im Herbst anführen wird. Man findet die Farbe sparsam verteilt auf Strickpullovern, wie das Lala Berlin macht oder im allover Stil auf den Kleidern von Donna Karan, auch bei Kenzo oder Versace. Dieses Rot macht seinem Ruf als Signalfarbe alle Ehre und ist ein Eyecatcher der besonderen Art. Wer eher gedeckte Farben bevorzugt und auf Rot nicht verzichten möchte, der sollte Ochsenblutrot wählen, eine etwas dunklere und unauffälligere Variante. Burberry, Donna Karan und Hien Le können mit dieser Farbe dienen. Auch ein Abdriften in einen violetten Farbton ist in diesem Winter erlaubt. Rot lässt sich vor allem perfekt mit Weiß, Schwarz, Dunkelblau und den Nudetönen kombinieren.

Capes ersetzen diesen Winter oftmals den warmen Mantel

Modedesigner wie Burberry, Ralph Lauren und Valentino haben mit dem Cape einen neuen Lagenlook kreiert. Das Winteroutfit wird in diesem Jahr einfach mit einem wärmenden Cape überdeckt. Toll kombinieren lassen sich damit Dicke Strickpullis. Sie sind nicht mehr beengt im Mantel unterzubringen, sondern lassen sich bequem und dem weiten Cape unterbringen. Schals sind in diesem Fall unnötig, da sie bereits am Cape mit angebracht sind. Bei Sportmax und Erdem ist der Schal zum Beispiel als verlängerter Rollkragen angebracht und schützt zuverlässig vor der Kälte. Die unifarbenen Capes sind vor allem in den Farben Schwarz, Grau und Rosa absolut im Trend. Sie veredeln ein Outfit und lassen sich perfekt mit verschiedenen Kleidungsstücken kombinieren. Unterschiedliche Schnitte machen dieses Kleidungsstück individuell.

Patchwork wieder ein Teil der angesagten Mode im Herbst/Winter

Wer bei Patchwork nur an Decken, Kissen oder Quiltstoffe denkt, der wird eines besseren belehrt. Auch für die Kleidung stehen in diesem Winter tolle Patchworkstoffe in allen erdenklichen Farben und tollen Materialien zur Verfügung. Bravourös gemeistert haben dieses Thema Valentino, Louis Vuitton und Mark Jacobs. Die britischen Designer haben sich auf sehr filigrane Materialien fixiert. So kann man bei Christopher Kane, Jonathan Saunders, Mary Katrantzou oder Roksanda Illincic Kombinationen aus Spitze, Leder und anderen Stoffen erkennen. Metallic-Optik und Colourblocking-Effekt sind ebenfalls ein Thema bei den unterschiedlichen Kollektionen. Auch die 60th sind noch nicht ganz vom Tisch.

Zu einem tollen Outfit gehören auffällige Schuhe

Im Winter 2014 stehen bei den Schuhen die Overknee-Stiefel, flache Schuhe in Form von Sneakers zum Beispiel und High Heel mit Riemchen im Mittelpunkt. Die Overknee-Stiefel wirken besonders edel aus Materialien wie Wildleder, das farblich auf das Outfit abgestimmt ist. Kleider, Mäntel und Capes überdecken hier die Übergänge. Wer flache Schuhe bevorzugt, der wird in diesem Winter kein Problem haben, stylishe Modelle zu finden, die außerdem superbequem sind. An einer breiten Auswahl mangelt es nicht.

Auch die High-Heel-Fans dürfen ihre geliebten Schuhe im Winter tragen. Die modischen Pumps laufen vorne spitz zu und werden von Fesselriemchen gehalten. Die Höhe der Schuhe reicht von alltagstauglich bis hin zu atemberaubend hoch. Dazu trägt man, wenn es nach den Designern geht, warme Stricksocken.